Skip to content

Cookies

Diese Website verwendet Cookies, die der Zustimmung bedürfen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinie Mehr erfahren

Einverstanden Ignorieren
Aktuelles

Muttergesellschaft von BakerHicks, Morgan Sindall Group, verkündet Gesamtjahresergebnisse .

Neuigkeiten 25 Feb 2021

Die Morgan Sindall Group, die Muttergesellschaft von BakerHicks, veröffentlichte heute (25. Februar) ihre Jahresabschlussergebnisse und demonstrierte ihre Belastbarkeit angesichts der COVID-19 Pandemie.

Highlights .

  • 2020 in einer neu gestalteten Coronawelt mit Schwung zu Ende gebracht
  • Klarer und transparenter Weg hin zur Reduzierung von CO2-Emissionen
  • Entschlossene Teams treiben die Dinge mit Tempo voran

Die Gruppe erzielte einen bereinigten Betriebsgewinn von 68,5 Mio. £ bei einem Umsatz von 3,0 Mrd. £. Während dies einen Rückgang gegenüber den Zahlen für 2019 von 93,1 Mio. £ Betriebsgewinn und 3,1 Mrd. £ Umsatz bedeutet, stieg der gesicherte Auftragsbestand der Gruppe mit 8,3 Mrd. £ um 9 % im Vergleich zum Vorjahr.

2020 war vom Coronavirus geprägt, das auch heute noch unsere Welt beherrscht und neu formt. Jetzt ist die Gruppe aber wesentlich stärker als zur selben Zeit im letzten Jahr. Ich bin unglaublich stolz auf unsere Teams, die das ganze Jahr über Grosses geleistet haben. Ohne die Unterstützung unserer Kunden, unserer Partner und jedes Einzelnen innerhalb unserer Lieferkette wäre das nicht möglich gewesen. Mein grosser Dank gilt allen.

Wir verfügen über eine starke Bilanz, was es uns ermöglicht, die richtigen kurz- und langfristigen Entscheidungen zu treffen, und vor uns liegt ein klarer und transparenter Weg hin zur Reduzierung unserer CO2-Emissionen. Wir gehen aus dieser herausfordernden Zeit stärker hervor, mit Teams, die noch entschlossener und selbstbewusster sind, was ihre Fähigkeit angeht, den Status quo in Frage zu stellen und die Dinge mit Tempo voranzutreiben.
John Morgan Chief Executive, Morgan Sindall

Mit einer gestärkten Bilanz und einer Nettoliquidität von 333 Mio. £, die von 193 Mio. £ im Jahr 2019 gestiegen ist, hat die Gruppe das Jahr 2020 mit echtem Schwung beendet. Sie erwartet nun einen Gewinn, der deutlich über den bisherigen Erwartungen und leicht über dem des Jahres 2019 liegt.

Im folgenden Video erfahren Sie mehr.

Ähnliche Neuigkeiten .